Skikurs vom 9.11.-13.11.11

Mittwoch 9.11.

Wir trafen uns alle um 13.30 in Pfäffikon bei Rolfs Bude. Als beide Busse beladen und alle da waren begann die 4-Stündige Fahrt ins Zillertal. Die Reise verlief ganz normal bis Liechtenstein. Wir fuhren an eine Tankstelle um die Vignetten zu kaufen als Heli sah wie Pit telefonierte und Benzin in den Bus füllte. Als er ihn drauf hingewiesen hatte, riss Pit den Schlauch raus und das Benzin lief auf den Boden. Insgesamt hat er 19 Liter in den Tank gefüllt. Pascal, Dominik und Cedric mussten danach bei uns im Bus weiter fahren, während Pit auf die Leute wartete, die den Tank auspumpen. Nach einer kurzen Pause in der Trofana trafen wir um etwa 18.15 in Hintertux im Hotel Hintertuxerhof ein. Wir bezogen kurz unsere Zimmer und gingen danach auch gleich essen. Nach dem Essen hatten wir noch die Sitzung und um 21.30 traf dann auch Pit im Hotel ein. Wir luden noch schnell unsere Sachen aus seinem Bus und dann war auch schon Nachtruhe.

Donnerstag 10.11.

Um 7.00 war Morgenessen wo wir uns an einem schönen Buffet bedienen konnten. Nach dem Essen zogen wir uns noch kurz um und mussten dann auch schon zur Bahn laufen. Heute stand Slalom-Training auf dem Programm. Am Morgen konnten Züger, Cedi und ich mit den Japanern auf Piste Nummer 5 Stangen trainieren, während der Rest frei fahren musste. Wir machten um 10 Uhr eine kurze Pause und gingen um 11.00 ins Fernerhaus um Mittag zu essen. Am Nachmittag hatten wir die Piste für uns allein und machten Zeitläufe in denen Züger dominierte. Um ca. 15.00 Uhr fuhren wir dann runter ins Dorf wo alle die Hausaufgaben hatten, Zeit für diese bekamen und die, die keine hatten selbstständig Kondi machten. Um 18.30 war Nachtessen, danach eine kurze Sitzung und Video-Analyse und um 21.45 mussten wir dann schlafen.

Freitag 11.11.

Am Freitag war das Programm eigentlich gleich wie am Donnerstag bis auf das, dass wir Riesenslalom auf Piste Nummer  14 trainierten und ich die Bestzeit aufstellen konnte. Raffi und ich mussten dann als Kondi Einheit noch 1 Stunde kurzschwingen.

Samstag 12.11

Samstag war wieder dasselbe Programm. Ausser dass wir heute eine halbe Stunde früher auf die Bahn konnten. Nach dem Gletschertraining mussten einige wieder Hausaufgaben machen und die andern wieder selbstständiges Kondi-Training.

Sonntag 13.11.

Am Sonntag konnten wir wieder eine halbe Stunde früher auf die Bahn. Heute stand nochmals Slalom auf dem Programm. Wieder Piste Nummer  14 und wieder war niemand schneller als Züger. Wir fuhren ein bisschen länger als die vorherigen Tage und gingen dann ins Restaurant Sommerberg Mittag essen. Danach fuhren wir noch mit der letzten Bahn runter und gingen ins Hotel um uns umzuziehen und dann auch wieder nach Hause zu fahren. Auf dem Weg ins Hotel mussten Raffi, Züger und ich noch schnell 14 Red Bull kaufen gehen um die Wettschulden an Heli einzulösen.
Nach einer Pause in der Trofana waren wir dann auch schon um 18.40 in Pfäffikon, wo uns unsere Eltern abholten.

Vielen Dank Heli & Pit! J

Sportliche Grüsse
Luci