Rennbericht Zinal vom 2.-3.12.2010

Wieder einmal gingen wir nach Zinal, dort fanden 2 FIS-Riesenslaloms statt. Um 14.00 fuhren Janik und ich zur Raststätte Grauholz, die an der Autobahn Richtung Bern liegt. Dort wartete schon der SSM Bus. Wir nahmen die Fahrt nach Zinal mit ihnen auf. Da es so viel Neuschnee hatte, ging die Fahrt noch länger als sie sonst schon ist.

Tag 1

Um 7.00 Uhr klingelte der Wecker und wir nahmen das Frühstück zu uns. Um 8.00 Uhr fuhr die Gondelbahn für die Athleten. Das Wetter war bewölkt und im zweiten Lauf schien die Sonne. Von 9.00-9.30 Uhr war die Besichtigung. Zwischen der Besichtigung und dem  Start musste man sich gut aufwärmen, weil es -15 Grad war. Janik schied im ersten Lauf aus und ich fuhr den ersten Lauf verhalten und schied nach einem Fehler im zweiten Lauf aus. Das Rennen gewann Giraud Moine Valentin aus Frankreich.  Am Nachmittag machten wir ein leichtes Training.

Tag 2

Heute standen wir schon um 6.30 auf, weil alles früher angesagt war. Daher gingen wir schon um 7.45 Uhr auf die Bahn. Die Besichtigung war von 8.45-9.15 Uhr und um 10 Uhr starteten die Ersten. Das Wetter war hervorragend, aber es war wie am Vortag -15 Grad. Janik und ich kamen mit verhaltener Fahrt ins Ziel. Nach einer kurzen Mittagspause begann der zweite Lauf um 13.00 Uhr an. Janik kam mit einer guten Fahrt ins Ziel und punktete. Ich kam auch durch, aber hatte einen Fehler und fiel daher in der Rangliste weiter nach hinten. Das Rennen entschied erneut der Franzose Giraud Moine Valentin. Die Heimreise konnten wir mit den NLZ-Bussen antreten.

Gruss Dario