Pressebericht den JO-Rennen in Obersaxen, 10.1.-11.1.2015

Michael Rudin

Nachwuchsfahrer im bündnerischen Obersaxen im Einsatz

 

Einsiedeln - Das JO-Nachwuchskader des RLZ Hoch-Ybrig hat dieses Wochenende in Obersaxen Slalom-Rennen bestritten. Die guten Leistungen sind vielversprechend für die weitere Saison.

Nach warmen Temperaturen und teilweise Regen in tiefe Lagen, konnten die Rennen dank grossem Einsatz durchgeführt werden. Die jungen Talente des RLZ Hoch-Ybrig überzeugten dabei und konnten Siege und Podestplätze einfahren.

Die Athleten und Athletinnen Nikki Van Weil, Alexandra Walz, Patrick Hegner, Livia Rossi und Jonas Romer konnten sich allesamt als Kategoriensieger feiern. Sowohl im Riesenslalom am Samstag, als auch im Slalom am Sonntag haben sie die Kategorienwertung U14 und U16 der Damen und Herren unter sich ausgemacht.

In der Gesamtwertung, welche die besten Rennfahrer beider Tage wertete, konnten sich die jungen RLZ-Athleten/innen ebenfalls in Szene setzen. Sowohl bei den Damen, wie auch bei den Herren konnte mit Nikki van Weil, Livia Rossi, Kai Wenk und Jonas Romer die Plätze 1 und 2 gewonnen werden.

Der JO-Trainer Heli Kreuzer zeigt sich zufrieden, weist aber auch auf die wichtigen Trainings und Rennen in den nächsten Wochen hin: „Die guten Resultate tun gut, wir möchten aber auf diesem Niveau weiterfahren und werden weiterhin fleissig auf und neben dem Schnee arbeiten.“

Weitere wichtige Renne wie die Schweizermeisterschaften stehen in den nächsten Wochen an. Wir dürfen gespannt sein, wie sich unsere jungen JO-Kaderathleten/innen schlagen werden.