Landgraaf, vom 24. bis 28.08.2011

Endlich nach der langen Reise kamen wir am 24.08. in Landgraaf (Holland) an. Um 07.00 h ging’s auf die Ski um in der Halle zu trainieren. Nachher war Ski wachsen und Kanten schleifen angesagt. Donnerstag um 05.50 h in der Früh begann das „Aufwach-training“ mit anschliessendem Frühstück. Danach trainierten wir Slalom und wieder unsere Skier präparieren, wobei wir einiges lernen konnten. Hausaufgaben und unsere Skikünste auf Video anschauen gehörten auch zum Tagesablauf. Um 14.00 h gingen wir nochmals in die Halle trainieren, nachher wieder Ski wachsen usw. Das Nachtessen nahmen wir um 18.00 h ein. Natürlich wurde die Nachtruhe um 21.30 h strengstens eingehalten. Freitag und Samstag fand ziemlich der gleiche Ablauf statt wie Donnerstag. Samstagabend gab es jedoch eine Ausnahme: Der Feueralarm ging los und gleich rannten auch schon einige Leute nach draussen. Heli schickte die Jungs nach unten, wir Mädchen waren schon in der Eingangshalle. Nach ca. 30 Min. beruhigte sich die Situation und wir durften ins Bett gehen. Sonntag vor der Heimreise konnten wir noch das letzte Mal bis 09.00 h trainieren. In der Skihalle ist es nicht gerade einfach zum Trainieren, da die Verhältnisse eisig sind. Die Trainer konzentrierten sich deshalb auf die Technik der Athleten um diese zu verbessern. Wir können auf schöne, lehrreiche aber auch strenge Tage zurückblicken.

Danke allen Trainern.

 

Gruss Rebecca und Monika