Athleten des RLZ Hoch-Ybrig im Saison-Endspurt!

Mit den Elite-Schweistermeisterschaften im Hoch-Ybrig ging letztes Wochenende das grosse Saisonhighlight in unserer Skiregion über die Bühne – mit Wendy Holdener und Urs Kryenbühl fuhren gleich zwei ehemalige RLZ-Athleten nationale Meistertitel nach Hause. Zeitgleich reiste unser JO-Team an die Jugend-SM auf dem Flumserberg.

Die Rennsaison der RLZ-Athleten neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. An den letzten Interregionsrennen der Saison am 16. und 17.03. im Hasliberg konnten die Athleten des RLZ Hoch-Ybrig auch zum Schluss der Saison starke Leistungen abrufen. Bei den Riesenslalomrennen erreichen sie 7 Top10 Plätze. Bei schönem Wetter und griffigen Pistenverhältnissen erreichte Viviane Bartl (Skiclub Richterswil - Samstagern) im ersten Rennen Rang 3. Nur 4 Hundertstelsekunden dahinter klassierte sich Janine Mächler (Skiclub Hausen am Albis) auf dem 4. Rang. Nina Müller (Skiclub Hausen am Albis) und Eleny Rhyner (Skiclub Feusisberg) erreichten mit den Rängen 7 und 8 ebenfalls die Top10. Bei den Knaben rangierte sich Noa Reichmuth (Skiclub Drusberg), wie Janine auf dem 4. Rang mit 4 Hundertstelsekunden Rückstand auf das Podest. Im Rennen vom Sonntag klassierte sich Tina Dugar (Skiclub Hausen am Albis) nach einem Ausfall am Vortag, als beste auf dem 5. Rang. Janine Mächler fuhr auf Rang 7. Den Sprung unter die besten 15 schaffte auch Aline Fuchs (Skiclub Drusberg) als 14. Ein super zweites Rennen konnte auch Colin Knüsel (Skiclub Drusberg) zeigen. Bei einem Rennen mit grossen Zeitabständen klassierte er sich als bester seines Jahrgangs auf Rang 7. Raphael Muntwyler konnte sich ebenfalls steigern und rangierte sich nach zwei Läufen auf Rang 11.

 

Eine Woche später fanden zeitgleich mit der Elite Schweizermeisterschaft im Hoch-Ybrig die technischen U16-Schweizermeisterschaften am Flumserberg vom 23. und 24.03. statt. Im Slalom am Samstag klassierten sich auf den Rängen 9 bis 12 Janine Mächler, Tina Dugar, Eleny Rhyner und Nina Müller. Bei den Knaben erreichte Till Blom (Skiclub Richterswil - Samstagern) mit Rang 5 als bester RLZ-Athlet das Ziel. Am Sonntag war erneut Janine Mächler mit Rang 11 die Schnellste unter ihren Teamkolleginnen. Till Blom schied nach zweitbester Laufzeit nach dem ersten Lauf im zweiten Durchgang leider aus.

 

Mit der Elite Schweizermeisterschaft (BRACK.CH-Meisterschaft), bei der das RLZ Hoch-Ybrig zusammen mit dem Skiclub Muothathal als Trägerverein auftrat, ging letztes Wochenende zudem das grosse Ski-Highlight der Region über die Bühne – selbstverständlich unter fleissiger Beteiligung aus dem ZSV-Verbandsgebiet. Bei der Abfahrt vom Donnerstag, 21. März klassierten sich mit Urs Kryenbühl als Schweizermeister, Cédric Ochsner auf dem 5. und Gianluca Amstutz auf dem 9. Rang gleich drei ehemalige RLZ-Athleten unter den Top 10. Gianluca Amstutz doppelte im Super-G und bei der Kombination am Tag darauf mit einem weiteren 9. Rang respektive einem 12. Rang nach, Andri Moser beendete die Kombination auf dem 17. Schlussrang. Beim Slalom am Sonntag hielt Wendy Holdener dem grossen Erwartungsdruck auf ihren Schultern stand und fuhr mit zwei starken Läufen zum Schweizermeistertitel. Livia Rossi beendete den Slalom auf dem 17. Rang, Lara Zürcher schied leider im ersten Lauf im Zielhang aus.