Acht Top 10 Resultate für die U16 an nationalen Vergleichsrennen

Das U16 Kader des RLZ Hoch-Ybrig ist in Topform und zeigte an nationalen Vergleichsrennen in Brigels sehr gute Leistungen. Janine Mächler aus Thalwil gewann die Bronzemedaille und Freienbacherin Eleny Rhyner erreichte zwei Top 5 Platzierungen. Noa Reichmuth aus Oberiberg verpasste das Podest knapp als Vierter.

- Von Nadia Rossi

Die Athleten des RLZ Hoch-Ybrig massen sich dieses Wochenende am nationalen Swisscom Jugend Cup. Der Swisscom Jugend Cup beinhaltet insgesamt acht nationale Skirennen, wovon drei dieses Wochenende in Brigels stattfanden. Dabei handelte es sich um zwei Super-G am Samstag und einen Riesenslalom am Sonntag. Die beiden Super-G waren für die U16 mit ungefähr 1.25 Minuten sehr lang und enthielten zwei grosse Sprünge. Die Bedingungen waren sehr gut trotz den warmen Temperaturen und des daraus resultierenden weichen Schnees.

 

Am Samstag konnte das U16-Kader mehrere Topresultate erreichen, mit welchen die Trainer sehr zufrieden sind. Eleny Rhyner (Skiclub Feusisberg) wird hervorragende Vierte und Fünfte. Janine Mächler (SC Hausen am Albis) sicherte sich mit einem sehr starken Lauf die Bronzemedaille sowie einen achten Platz. Skiclubkollegin Tina Dugar erreichte den 14. Rang. Noa Reichmuth (SC Drusberg) fuhr in beiden Läufen in die Top 10 mit einem 7. und 8. Platz. Der Einsiedler Colin Knüsel (SC Feusisberg) wird guter 13ter und zweitbester seines Jahrgangs. Im Riesenslalom konnten die Mädchen wieder in die Top 10 fahren. Mächler erreichte den 6. und Dugar den 10. Rang. Reichmuth wird guter Vierter, lediglich elf Hundertstel fehlten Reichmuth fürs Podest. Die Trainer sehen im Riesenslalom Verbesserungspotential, da die Athleten im Training viele starke Riesenslalomläufe zeigen, aber im Rennen oftmals nur einer der beiden Läufe ausgezeichnet ist. Das Rennwochenende bringt aber vor allem Positives zum Vorschein. Trainer Brian Kreuzer: «Die Athleten sind sehr konstant, was ausgezeichnet ist. In diesen sowie auch den letzten nationalen Vergleichsrennen erreichten sie viele Top 5 Ränge.»

 

Das Kader wird Ende März an den letzten beiden Swisscom Jugend Cup Rennen in Engelberg teilnehmen und sich auch dort wieder gegen Rennfahrer aus der ganzen Schweiz messen.