RLZ Junioren-Kader zurück auf Schnee

Der Junioren-Kader des RLZ Hoch-Ybrig hat in diesem Sommer drei Trainingslehrgänge auf Ski absolviert. Hierzu fuhr man zu den Schweizer Gletschern in Saas-Fee und Zermatt sowie ans Stilfserjoch in Südtirol. Dabei präsentierten sich die Pisten bei allen Trainingsgebieten in einem sehr guten Zustand. Aufgrund der widrigen Wetterbedingungen in Saas-Fee und Zermatt konnten aber nicht alle Trainings planmäßig durchgeführt werden.  Am Stilfserjoch war das Wetterglück jedoch zurück an der Seite der Mannschaft.

Ende Juli ging der erste Kurs ins Wallis nach Zermatt. Auf dem Programm standen Freies Fahren zur Technikverbesserung sowie Riesenslalom Training. Leider konnte man aufgrund von zu starkem Wind und Gewitter nur zwei von geplanten fünf Skitagen absolvieren. Der Lehrgang wurde auch bereits am Samstag vorzeitig abgebrochen. Die beiden Tage, in denen Riesenslalomtraining abgehalten wurde, waren jedoch wichtig für das Team und es konnte gut trainiert werden.

Zum nächsten Skikurs fuhr der Kader wiederum ins Wallis diesmal jedoch nach Saas-Fee. Über das zweite August-Wochenende setzte der Trainer Slalomeinheiten und Techniktraining mit Slalom-Ski an. Ähnlich wie am vorherigen Kurs hatte die Mannschaft erneut Pech mit dem Wetter. Es konnte nur am Donnerstag und Freitag auf Schnee trainiert werden. Aufgrund der Wettervorhersage reiste man erneut am Samstag vorgezogen und unplanmäßig ab.

Der letzte Termin auf Schnee in diesem Sommer war dann der Skikurs am italienischen Stilfserjoch. Am ersten Tag noch vom Nebel etwas ausgebremst, konnte die restlichen drei Tage bei Traumwetter trainiert werden. Es wurden jeweils zwei Tage in Riesenslalom-Parcours sowie in Super-G-Läufen verbracht. Lobenswert war dabei die Zusammenarbeit mit den anderen Mannschaften am Gletscher. Das garantierte einen korrekten Aufbau in die schnellen Radien für die jungen Sportler.

In den nächsten Wochen stehen für die Athleten nochmals harte Wochen im Training an. Bis Mitte September stehen vor allem Trainings im Kraftraum und im Ausdauerbereich an. Dann dürfen alle wieder auf den ersehnten Schnee zurückkehren um sich optimal auf den Winter vorzubereiten.