Kryenbühl an der Junioren-Weltmeisterschaft in Jasna

Der Ybriger Urs Kryenbühl hat sich mit guten Leistungen für die 33. Alpinen Junioren Weltmeisterschaft in Jasna (Slowakei) qualifiziert.

 

Zusammen mit 15 weiteren Kollegen wird Kryenbühl die Schweiz vom 26. Februar bis 6. März in der Slowakei vertreten. In der überaus starken Delegation wird Kryenbühl neben weltcuperprobten Athleten wie Ralph Weber oder Michelle Gisin für einen Medaillengewinn an den Start gehen. In seinen Paradedisziplinen Riesenslalom und Super-G erhofft sich Kryenbühl eine Spitzenplatzierung. Zu grossen Druck will er sich aber auch nicht aufbürden: ,,Ich werde einfach alles geben und schauen, was dabei raus kommt.’’

Der früher für das RLZ Hoch-Ybrig startende Kryenbühl hat sich mit besten Rangierungen Mitte Dezember und Anfangs Januar für diesen Event qualifiziert. Die steigende Formkurve hält mit guten Ergebnissen zuletzt bei FIS-Rennen in Garmisch-Partenkirchen an.

Das RLZ Hoch-Ybrig ist sichtlich stolz, schon wieder ein Athlet, nach Wendy Holdener, an internationalen Junioren-Weltmeisterschaften zu senden.

Die Schweizer-Delegation ist wiederum äussert stark vertreten. Mit einigen weltcuperprobten Athlet/-innen und gestandenen Europacupfahrer/-innen erhoffen sich die Schweizer einiges Edelmetall in der Slowakei. Man erhofft sich ein zweites Skifestival wie in Crans-Montana zwei Jahre zuvor, um der internationalen Skiwelt zu zeigen, dass die Schweizer Skicracks auch in Zukunft für Erfolge an grossen Wettkämpfen gewappnet sind.

Es wird spannend zu sehen sein, welche Rohdiamanten sich zu Diamanten schleifen und ihr ganzes Potenzial abrufen können. Ein Erfolg von Kryenbühl wäre natürlich ein enorm schönes Geschenk – für ihn aber auch für die Skiregion Hoch-Ybrig.