Erlebnisbericht

Skikurs 1 Hintertux 18.06.2010-21.06.2010

Wir staunten nicht schlecht, als uns diese Rinder bei der Talstation begegneten. Nur wissen wir nicht ob diese Rinder mit der Bergbahn von der Alp gekommen sind?! :-)

Gegen Abend traf auch der zweite Bus, der etwas später ankam, in Hintertux ein.

Nach einem gemeinsamen und ausgiebigen Nachtessen, besprach unsere, diesmal relativ kleine Gruppe, die kommenden Tage auf dem Hintertuxer Gletscher.

1.Tag
Um 6.50 gingen wir gemeinsam footen, um danach beim Morgenbuffet richtig zuzuschlagen, damit wir für den anstrengenden Tag genug Kraft haben.
Schon am Morgen, stellten wir alle fest, dass dieser Tag nicht unbedingt ein schöner wird, doch man versuchte sich trotzdem für ein gutes Training zu motivieren.
Um 8.15 ging der Bahnbetrieb los. Wir waren einige von den ersten die in die Gondeln stiegen um möglichst früh oben zu sein. Auf der Piste bestätigte sich der Verdacht: das Wetter war schlecht.
Das Training auf dem Schnee ging wieder los und man suchte wieder ein Gefühl auf den Brettern zu finden und sah woran man wieder Arbeiten muss, um "schneller zu werden."
Wir machten am Mittag eine Pause im Restaurant und gingen danach wieder auf die Piste profitieren.
Nach dem anstrengendem Training auf der Piste, hatten wir unten im Hotel noch eine Pause, um unsere Kräfte für das anstehende Konditraining zu sammeln.
Anschliessend machten wir unsere Skier bereit für den nächsten Tag und analysierten noch Videos die im verlaufe des Tages gemacht wurden.
Nach diesem anstrengenden ersten Tag gingen alle gerne ins Bett.

2. Tag
Der zweite Tag sah relativ ähnlich aus wie der erste, das Wetter und die Verhältnisse blieben gleich, nur der Lift stellte nun schon um 13.30 ab. Dies war jedoch nicht so schlimm, da wir den Morgen gut genutzt haben und den Nachmittag wieder mit einem guten Kondi gefüllt haben.

3. Tag
Um 7.00 staunten wir nicht schlecht, als wir uns zum footing versammelten, weil es über Nacht ca. 20cm Neuschnee im Tal gab. Am Vortag noch in kurzen Hosen herum gesprungen und nun: Tiefschnee. Wir freuten uns alle auf das kommende Tiefeschnee Erlebnis welches wir dann auch hatten. Wir machten sehr viele Fahrten und waren dementsprechend auch relativ kaputt als wir wieder unten im Hotel waren. Danach hatten wir noch ein Konditionstraining. Später gingen wir dann alle gerne ins Bett um noch Kräfte zu tanken für den letzten Tag.

4. Tag
Der letzte Tag, war wie die drei Tage zuvor mit schlechtem Wetter gesegnet.
Wir trainierten nochmals sehr gut, bis um ca.11.30 danach gingen wir Essen und anschliessend ins Hotel zurück. Im Hotel hatten wir noch kurz Zeit uns umzuziehen und  zu Packen was noch nicht eingepackt war.
Um ca. 13.00 verabschieden wir uns aus Hintertux und machten uns auf den Weg nach Hause.
Nun freuen wir uns schon auf den Nächsten Skikurs im schönen Zillertal.

Tino Lüthi