2. Mini Event im Hoch Ybrig

Am Mittwoch, 9. März 2016 hat im Hoch-Ybrig der zweite Mini Event dieser Saison stattgefunden. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des Riesenslaloms. Entlang der Sternenpiste wurden passend zum Thema fünf Stationen aufgebaut, wo die Kinder den ganzen Nachmittag über auf eine spielerische Art und Weise an ihren Riesenslalom-Skills feilen konnten. Auch dieses Mal stand in erster Linie die Freude am Skifahren im Mittelpunkt: «Die Kinder hatten einen riesigen Plausch», so Susi Diethelm, Mitorganisatorin der Mini Events, nach dem Anlass.

- Von Desirée Barandun

Die Organisatoren waren auch dieses Mal wieder äusserst kreativ: Beim ersten Posten, wie es sich bei einem Riesenslalom gehört, ging es darum, einen möglichst schnellen Start hinzulegen. Nach drei Toren wurde die Zeit gestoppt. Bei der zweiten Station sausten die jungen Skicracks in freien Riesenslalom-Schwüngen ein Couloir hinunter. Die Kinder konnten so ganz unterschiedliche Linien in den Schnee zaubern, die durch das Couloir lediglich im Radius beschränkt waren. Auch Tiefschneefahren will als Skirennfahrer gekonnt sein: beim dritten Posten wählten die Kinder nicht den gewohnten Weg über die berühmte «Grotzenegg», sondern fuhren mit ihren Betreuern durch den Pulverschnee weiter zum nächsten Posten. Dafür baute die Hoch-Ybrig AG speziell für die jüngsten unter den Skirennfahrern eine «Wellen-Mulden-Bahn», wo Fahren mit Köpfchen und bewegliche Beine gefragt waren. Beim letzten Posten waren die Kinder gefordert, den Rhythmus in einem Riesenslalom der besonderen Art zu finden, wo sich je zwei kurze Schwünge mit einem langen Schwung abwechselten. Bei so viel Training darf es dann auch einmal etwas Süsses sein: Dank einem feinen «Schoggi-Osterhäsli» musste auch keiner der jungen Skirennfahrer mit einem knurrenden Magen den Parcours meistern.

Der Mini Event vom Mittwoch war der zweite von insgesamt drei Events im Rahmen des Mini-Projekts des regionalen Leistungszentrums Hoch-Ybrig. Dieses hat zum Ziel, dass skibegeisterte Kinder möglichst viele skitechnische Übungen kennenlernen können. Organisiert werden die Events von Susi Diethelm, Simone Dettling und Andrea Dettling.

Der dritte Event, das grosse Finale, wird am 25. März 2016 (Karfreitag) im Hoch-Ybrig stattfinden.

Fotos des Events folgen…