Training Saas Fee

Wir fuhren am Nachmittag Montag, 11. Juli 2011 ca.14.45Uhr von Rolf Zürcher pünktlich ab nach Saas Fee. Um ca. 18.30 Uhr kamen wir in Saas Fee an. Wir bezogen die Zimmer und packten aus. Um 20.00 Uhr gab es ein leckeres Abendessen und um 22.00 Uhr war Nachtruhe.

Um 6.15Uhr gab es das Frühstück, danach machten wir uns für das Skitraining fertig. 6.45Uhr   standen wir schon an der Bahn. Es war sehr warm und der Schnee dementsprechend weich. Wir

trainierten Riesenslalom und technisches Slalom zum Schluss. Das Training endete um ca. 12.30Uhr. Anschliessend assen wir zu Mittag bei Kurt.

Am zweiten Tag konnten wir leider nicht auf den Berg da das Wetter nicht mitspielte. Deswegen bauten wir ein intensives Lauftraining in Saas Grund ein.

Am Nachmittag konnten wir zwei Badmintonplätze reservieren und spielten eine Stunde lang. Es war eine gute Abwechslung. Anschliessend waren wir noch im Hotel Kraftraum trainieren. Danach war Ruhepause und später das Nachtessen. Um 22 Uhr war Nachtruhe.

Am dritten Tag konnten wir erst um 9 Uhr auf den Berg gehen, weil das Wetter nicht optimal war. Weil der Schnee sehr weich war, durften wir keinen Lauf stecken. Deswegen trainierten wir an unserer Technik im Slalom und Riesenslalom. Am Nachmittag hatten wir ein Konditionstraining.

Danach schauten wir uns die Trainingsvideos an. Bis zum Nachtessen hatten wir dann Ruhepause.

An allen Tagen mussten natürlich auch unsere Skier jeweils präpariert werden.

Am vierten und letzten Tag in Saas Fee, ging alles optimal die Pisten waren sehr hart und wir durften auf der Fispiste Riesenslalom und anschliessend Slalom trainieren. Um 11.30Uhr beendeten wir das Skitraining und assen noch schnell beim Felskinn Restaurant  zu Mittag. Im Hotel packten wir noch die restlichen Sachen zusammen und fuhren dann auch gleich ab. Um 17.15 Uhr kamen wir in Pfäffikon SZ bei Rolf Zürcher an.

Wir danken Rolf und Lino für die lehrreiche Woche in Saas Fee.

 

Gruss Robin Huber und Mario Zehnder 15.07.2011