Skikurs Saas Fee

Am Montagnachmittag fuhren wir, dieses Jahr zum ersten Mal, nach Saas Fee. Als wir dort ankamen, verstauten wir unser Gepäck in die aufgeteilten Zimmer und gingen danach direkt etwas essen. Bis zur Nachtruhe hatten wir noch Sitzung und danach Freizeit, um 22:00 Uhr mussten wir dann im Zimmer sein.

 

Tag 1

 

Um 5:30 Uhr startete dann unser Tag mit dem Frühstück. Die einen gingen am Morgen noch ein footing machen. Um 6:30 Uhr konnten die Athleten unten bei der Talstation in die Bahn einsteigen, das hiess, wir mussten spätestens 25 Min. früher dort sein, sonst konnte man sich vergleichen wie eine Schüssel Apfelmus. Als wir oben ankamen, wurde zuerst eingefahren und dann starteten wir mit den Minikipps im oberen Teil des Laufes und im unteren Teil waren dann einzelne grosse Stangen dabei. Bis zur Pause fuhren wir ca. 5 Läufe, dann durften wir eine kleine Pause einlegen. Lino und Brian hatten dazwischen genug Zeit um einen zweiten Lauf mit grossen Stagen zu setzen. Bis 11.30 Uhr fuhren wir abwechseln die Läufe mit grossen und kleinen Stangen. Die letzte halbe Stunde nutzten wir dann für das Ausfahren. Um ca. 12 Uhr verliessen wir am ersten Tag das Skigebie danach hatten wir eine Stunde Pause mit Mittagessen. Einige mussten im Kondi noch die Tests von Zermatt nachholen. Nach dem Kondi war zwei Stunden Studium angesagt und danach Abendessen um 19:00 Uhr. Nach dem Essen bis zur Nachtruhe hatten wir wieder Sitzung und Freizeit. Dann hiess es wieder „Ab is Bett“.

 

Tag 2

 

Um 5:30 Uhr startete unser zweiter und letzter Tag. Der Ablauf war wieder gleich, wir mussten jedoch am Morgen schon packen. Dieses Mail mussten wir bereits um 6:00 Uhr an der Bahn sein und wir konnten diesmal ohne Probleme auf die Bahn. An diesem Tag steckte Lino im oberen Lauf gemischt Mini und grosse Stangen. Im unteren und im zweiten Lauf hatten wir dann nur einen kurzen aber anspruchsvollen Lauf nur mit grossen Stangen. Nach ca. 5 Läufen machten wir wieder eine kleine Pause. Nach der Pause fuhren wir noch 3 Läufe. Bis halb 12 fuhren wir noch aus und verliessen dann das Skigebiet. Um 12:15 Uhr waren wir beim Hotel und das Ziel war, um 13:15 Uhr im Bus Richtung Heimat zu fahren, doch wir verpassten unser Ziel um 10 Min. So verpassten wir auch ganz knapp den Autoverlad und waren ein  bisschen später zu Hause als geplant. Und jetzt freuen wir uns auf das nächste Lager in Wittenburg

 

Greez Nicola Züger