Rückblick RLZ Generalversammlung und Frühlings-Event

 

Am letzten Montag, 12. Juni 2017 haben im Kino Cineboxx in Einsiedeln die ordentliche Generalversammlung des RLZ Hoch-Ybrig sowie der RLZ Frühlings-Event, der bereits in früheren Jahren einige Male durchgeführt wurde, stattgefunden.

Zuerst einmal möchten wir uns bei allen bedanken, die an der Vereinsversammlung oder am Frühlings-Event teilgenommen haben. Wir haben uns über die vielen altbekannten, teilweise aber auch neuen Gesichter gefreut.

Die GV war dieses Jahr insbesondere durch zwei Höhepunkte geprägt: Zum einen konnten wir im Rahmen der Generalversammlung die drei Skiclubs Egg, Hausen am Albis und Goldingen als ordentliche Mitglieder in den Verein aufnehmen. Sie waren dem Aufruf des RLZ an die Skiclubs des ZSV gefolgt, für einen Solidaritätsbeitrag von CHF 300.- dem RLZ beizutreten. Wir heissen die Skiclubs ganz herzlich willkommen - schön, dass ihr ab sofort mit an Bord seid! Weiterer Grund zur Freude bot die Wahl von Gian Rossi (SC Altendorf) in den RLZ-Vorstand. Er stellt sich auf Anfrage von Ruedi Holdener für den Vorstand zur Verfügung und wird sich zukünftig voraussichtlich dem Bereich "Sponsoring" annehmen. Gian Rossi ist bereits Mitglied des Sponsoringbeirats des RLZ Hoch-Ybrig und ist zudem Präsident des Golfclubs Ybrig. Es freut uns, Dich im Team zu haben, lieber Gian!

Am anschliessenden Frühlings-Event nahm Ruedi Holdener uns alle mit auf eine Reise durch die vergangene Saison - wohl einer der erfolgreichsten in der Geschichte unseres RLZs. Klar, dass unsere erfolgreichsten Athletinnen und Athleten geehrt wurden: So durften Reto Mächler, Andri Moser, Nicolas Ackermann, Livia Rossi und Nikki Van Welie unter grossem Applaus die Bühne betreten und ein kleines Geschenk entgegen nehmen.

Der grösste Höhepunkt des Abends stellte die Übergabe unserer neuen RLZ-Busse durch unsere Platin-Sponsorin AMAG dar. Wir sind unendlich dankbar, dass wir auch zukünftig sicher und sorglos (und sogar noch richtig gutaussehend ;)) von Skigebiet zu Skigebiet kurven dürfen.

Stoff zum Nachdenken bot der abschliessende Auftritt von Rolf und Ramon Zürcher. Der ehemalige RLZ Juniorenathlet hat im Alter von 26 Jahren den Aufstieg ins Swiss-Ski C-Kader geschafft - ohne dabei einem Kader anzugehören. Peter Barandun befragte das Vater-Sohn-Duo zu den Herausforderungen, aber auch Vorteilen, die dieser Weg mit sich bringen kann, sowohl für den Athleten selbst als auch für dessen Umfeld. Die Gesprächsrunde lieferte deshalb einige wichtige Denkanstösse und Ratschläge, die sich wohl manche von uns zu Herzen nehmen dürften.

Beim anschliessenden Apéro blieb genug Zeit für interessante und unterhaltsame Gespräche unter Gleichgesinnten.

Herzlichen Dank an alle, die in irgend einer Form zu diesem tollen Abend beigetragen haben, insbesondere auch Franz Kälin und seinem Team der Cineboxx.